Dienstag, 9. Oktober 2018

Comic Market Bag

Enthält Werbung


Hallo Ihr Lieben!

Nach langer Zeit habe ich endlich mal wieder eine große Tasche genäht.
Auf Instagram war mir die Market Bag von Noodlehead ja schon öfters ins Auge gesprungen. 

Ich finde, dass der Comicstoff vom Stoffmarkt einfach perfekt zu diesem Schnitt passt.
Und das gepunktete Innenfutter macht den Retrolook erst komplett.




Das Nähen bzw. Quilten der Außentasche hat etwas gedauert, aber es hat auch riesen Spaß gemacht.


Ich habe das originale Schnittmuster aber etwas abgewandelt und eine große Innentasche angebracht, sowie einen Karabiner an der Seite.


Den oberen Rand habe ich auch sehr verbreitert und dafür den Innenstoff als Schrägband verwendet.


Jetzt habe ich endlich eine schöne neue Tasche mit sehr viel Platz für meinen ganzen Kram.

Und was sagt ihr zu meiner neuen Tasche?

Bis dahin,

Eure Sylvia

Verwendete Materialien:
Comicstoff und Karabiner vom Stoffmarkt, Gepunkteter Innenstoff von Tedox, Gurtband von Snaply, Einlage Style-Vil von Freudenberg,
Schnitt "Market Bag" aus dem Buch Handmade Style von Anna Graham alias Noodlehead 

Dienstag, 2. Oktober 2018

Weihnachtskartenproduktion

Enthält Werbung

Hallo Ihr Lieben!

Am Sonntag habe ich endlich mit dem Nähen meiner Marketbag angefangen.
Bei Instagram und Facebook habe ich euch ja schon ein paar Bilder gezeigt.
Die Außentasche ist schon fertig. Der Rest folgt nächstes Wochenende.

Aber mein Plotter war auch fleißig.
Die Weihnachtskartenproduktion hat begonnen.

Zuerst habe ich mir aus dem Silhoutte-Store ein paar schöne Dateien ausgesucht.

Endlich habe ich auch mal meine erste Karte mit dem Plotter gemalt.


Dafür verwende ich ja am liebsten einen Fineliner.
Das hat so gut geklappt, dass ich mir direkt noch eine Sketch-Datei gekauft habe.

Für die nächste Karte passte der silbergraue Tonkarton perfekt. Die Karte glänzt richtig schön - leider ist es auf dem Bild nicht zu sehen.


Und für die letzte Karte in klassischem Rot werde ich noch transparente Einlegeblätter brauchen.


Und schreibt ihr auch noch Weihnachtskarten?

Bis dahin,

Eure Sylvia
Verlinkt bei:Dienstagsdinge , Creadienstag

Dienstag, 25. September 2018

Schüttelkarte: Einladung zum Kindergeburtstag

Enthält Werbung

Hallo Ihr Lieben!

Den letzten Samstag Nachmittag habe ich mit meiner Schwester Sonja und meiner Nichte/Patenkind Lena verbracht.

Wir haben die Schüttelkarten als Einladung für Lena's 8. Geburtstag hergestellt.

Für die Karten haben wir gebastelt, geplottet, skizziert und genäht.


Zuerst haben wir durchsichtiges Wachstuch zurecht geschnitten.
Danach haben wir die Wimpeldateien (gekauft im Silhouette Store, im Plotterprogramm beschriftet und dann wurde skizziert. Ich verwende einen normalen Fineliner und arbeite lieber mit dem Stiftehalter, da mir die Sketch Pens 1.zu teuer und 2. zu schnell aufgebraucht sind.
Nachdem skizziert war, haben wir den Stiftehalter mit der Ratschenklinge ausgetauscht und unsere Wimpel geplottet.
Lena hat dann noch schnell unterschrieben, hat sich die pinkfarbene Wolle ausgesucht und Sonja hat die Wimpel aufgefädelt.
An den Seiten haben wir die Wolle auch noch, zur Sicherheit mit buntem Klebeband, festgeklebt.

Und schon ging es an die Nähmaschine.
Mit dem schönen bunten Verlaufsgarn habe ich 3 Seiten genäht.
Hier ein Tipp:
Beim Nähen habe ich das dünne Schutzpapier, was auf dem Wachstuch klebt, dran gelassen.
So transportiert die Maschine das Wachstuch besser.

Dann haben wir die Glitzerstreudeko eingefüllt und Lena hat dann die oberste und letzte Naht genäht.
Zum Schluss wurden dann nur noch die abstehenden Fäden abgeschnitten, das Schutzpapier entfernt und die Umrandung der Karte mit der Zick-Zack-Schere geschnitten.


Dabei haben wir dann festgestellt, dass ich die meiste Kreativität in der Familie abbekommen habe. *lach*
Meine Schwester lebt ihre Kreativität dann doch lieber beim Kuchen backen aus.
Lena kommt in diesem Fall dann doch eher nach mir.

Von mir aus könnten wir das ja jedes Wochenende machen.

Und wie findet ihr die Schüttelkarten?

Bis dahin,

Eure Sylvia

Verlinkt bei:Dienstagsdinge , Creadienstag

Dienstag, 18. September 2018

FPP: Gesicht vom Weihnachtsmann

Enthält Werbung, da Verlinkungen


Hallo Ihr Lieben!

Wir haben September, es ist draußen noch sehr warm und ich habe das Gesicht vom Weihnachtsmann genäht.

Für das neue Magazin von Quilt Art Designs durfte ich direkt 2 Schnitte Probe nähen.
Für Halloween habe ich den Kürbis mit der Katze genäht und nun ist halt was für Weihnachten dran.


Dieses und viele andere schöne Schnittmuster bekommt ihr in der Ausgabe #19 ab Oktober bei Quilt Art Designs zum Download.

Vielen Dank, Janeen für deine tollen Schnitte und für die Möglichkeit Probe zu nähen.

Bis dahin,

Eure Sylvia

Verlinkt bei:Dienstagsdinge , Creadienstag

Dienstag, 11. September 2018

Loops für Mama

Hallo Ihr Lieben!

Für Halloween habe ich ja schon angefangen zu nähen.
Da habe ich mir auch gedacht, dass ich jetzt mit ein paar Loops für die kalte Jahreszeit weiter machen kann.

Und die ersten beide Exemplare habe ich für meine Mutter genäht.



Die Stoffe sind alle vom Stoffmarkt.

Mir gefallen die Loops so gut...am liebsten hätte ich sie ja selber behalten.

Ich werde mir dann auch noch welche nähen...

Bis dahin,

Eure Sylvia

Verlinkt bei:Dienstagsdinge , Creadienstag



Dienstag, 4. September 2018

FPP: Halloween-Katze mit Kürbis

 Enthält Werbung, da Verlinkungen

Hallo Ihr Lieben!

Es geht jetzt so langsam in Richtung Herbst und natürlich kann man da schon an Halloween denken.

Für das neue Magazin von Quilt Art Designs durfte ich wieder Probe nähen.

Farblich passend zu meiner Fledermaus vom letzten Jahr, habe ich mir eine Katze mit Kürbis ausgesucht.

Die Blöcke sind wirklich schnell genäht und das Zusammenpuzzlen macht natürlich am meisten Spaß.




Dieses und viele andere schöne Schnittmuster bekommt ihr in der Ausgabe #19 ab Oktober bei Quilt Art Designs zum Download.

Vielen Dank, Janeen für deine tollen Schnitte und für die Möglichkeit Probe zu nähen.

Bis dahin,

Eure Sylvia

Verlinkt bei:Dienstagsdinge , Creadienstag

Dienstag, 28. August 2018

Pixel Quilt "Elvis the cat": Reihe B

Hallo Ihr Lieben!

In den letzten Wochen ist es hier etwas ruhig geworden.
Ich hatte Urlaub und wollte eigentlich mehr nähen als sonst.
Dazu bin ich im Endeffekt gar nicht gekommen.
Erst letzte Woche habe ich auf die Schnelle Jeans für meine Schwester geflickt.

Aber nun wird es draußen auch wieder kühler und ich habe mehr Zeit und Lust mich an die Nähmaschine zu setzen und weiter an meinem Pixel-Quilt zu arbeiten.

Zur Erinnerung hier nochmal die Reihe A:



Und hier kommen die einzelnen Blöcke der Reihe B:















Diese Reihe war auch wieder relativ schnell zu nähen, dank der Blöcke B4-B7.
Und so sieht die Reihe B komplett aus:


Die Reihen A und B habe ich auch direkt aneinander genäht, aber nicht gebügelt :-)



Die meiste Zeit nimmt eigentlich nicht das Nähen in Anspruch, sondern das Zurechtlegen der einzelnen Teile.

Nächstes Wochenende steht bei mir wieder ein Foundation Papier Piecing-Projekt an.
Dabei geht es ums Thema Halloween. Ist ja auch nicht mehr so lange hin :-)

Bis dahin,

Eure Sylvia





Dienstag, 31. Juli 2018

WIP Teil 2: Portrait Art Quilt

Enthält Werbung, da Verlinkungen

Hallo Ihr Lieben!

Ich habe jetzt endlich 2 Wochen Urlaub und werde mal hoffentlich mehr zum Nähen kommen.
Aber bei der Hitze und mit 30,7 °C in der Wohnung fällt es einem wirklich schwer.

Trotzdem habe ich das Bügeleisen angeschmissen und weiter an meinem Portrait Art Quilt gearbeitet.

Schon der Anfang meiner Arbeit kam bei euch super an, wo ich mich sehr drüber gefreut habe.

Nach der ersten hellgrauen Schicht, habe ich mich nun an die zweite und dritte gesetzt.




So ist nun der Stand der Dinge.
Das Vlies habe ich auch schon festgenagelt und die Rückseite aus weißem Baumwollstoff zugeschnitten.

Jetzt kann es mit dem Quilten losgehen.
Dann geht es auch an die Feinheiten, wie die Augen usw...

Aber jetzt brauch ich erstmal eine Abkühlung...

Bis dahin,

Eure Sylvia


Verlinkt bei:Dienstagsdinge , CreadienstagHandmadeOnTuesday

Dienstag, 24. Juli 2018

Pixel Quilt "Elvis the cat": Reihe A

Hallo Ihr Lieben!

Die Vorbereitungen für den Pixel-Quilt "Elvis the cat" haben ja einige Zeit in Anspruch genommen.

Am Wochenende konnte es dann endlich mit dem Nähen losgehen und nun ist die 1.Reihe schon fertig.

Jede Reihe besteht aus 10 Blöcken und jeder fertige Block misst 8" x 8".
Die Reihen sind von A bis I und die Blöcke von 1 bis 10 bezeichnet.

Bevor ich mit dem Nähen anfange, lege ich mir erstmal alle Einzelteile so hin, wie sie zusammengenäht werden müssen.
Man näht immer erst die kleinsten Teile zusammen und näht sie dann an die Nächstgrößeren.

Die Nahtzugabe mit 1/4 inch muss man hier natürlich zwingend einhalten.

Los ging es mit Block A1:

Block A1

Block A1 zusammengenäht

Und weiter mit Block A2:

Block A2

Block A2 zusammengenäht

  Die Blöcke A3 bis A8 sind alle 8" x 8" und waren dann sehr schnell aneinander genäht.

Block A3-A8

Block 9 sieht auf den Bildern aber sehr schief aus...

Block A9

Block A9 zusammengenäht
 Und schon war der 10. Block an der Reihe:

Block A10

Block A10 zusammengenäht
 Danach wurden die einzelnen Blöcke zusammengenäht.

Die Ohrspitzen von meinem Elvis sind nun schon fertig und ich bin froh, dass meine Stoffauswahl der Vorlage so nahe kommt.
 

Ich freue mich schon so auf das Endergebnis und weiß jetzt schon, dass dieser Pixel-Quilt nicht mein Letzter sein wird.

Bis dahin,

Eure Sylvia

Dienstag, 17. Juli 2018

Vorbereitung Pixel-Quilt "Elvis the cat"

Enthält Werbung, da Verlinkungen

Hallo Ihr Lieben!

Mein nächstes Projekt steht in den Startlöchern und das wird gleichzeitig auch mein bisher Größtes:

Pixel-Quilt "Elvis the cat"

Auf Instagram bin ich zum ersten Mal auf die Pixelquilts gestossen und war sofort begeistert.
Auf Youpatch könnt ihr eure Fotos in Pixel-Schnittmuster verwandeln und ganz einfach downloaden.

Hier kommen aber erstmal ein paar Fakten zum Quilt:

• 80" x 80" (203,2 cm x 203,2 cm)
• 1316 Teile
• Einzelteile haben eine Größe von
1 1/2" x 1 1/2" bis hin zu 8 1/2" x 8 1/2"
• 100 Blöcke
• 6 Stoffe in weiß, verschiedene Grautöne und schwarz

Mein Kater Elvis dient mir als Vorlage.

Vorlage Originalbild
Vorlage Pixel


Eigentlich wollte ich auch ein Bild meiner Katze Priscilla verpixeln.
Allerdings ist das nicht so einfach, da Prisci schwarzes Fell hat.
Also habe ich mich erstmal für Elvis entschieden, bis ich von Prisci ein Bild habe, welches sich gut in verschiedene Schwarztöne pixeln lässt.

Der Pixel-Quilt wird schon ein Mammut-Projekt werden.
Das habe ich schon beim Zuschneiden gemerkt.
Obwohl es mit dem Rollschneider relativ flott geht,
habe ich trotzdem einige Abende damit verbracht.
Und ich bin leider kein Freund vom Zuschneiden.
Da kommt es einem umso länger vor.

Die 1316 Teile kann man natürlich nicht so liegen lassen, vor allem nicht, wenn man Katzen hat, die kleine Stoffschnipsel sehr interessant finden.
Und bei 6 verschiedenen Stoffen und vielen Größen braucht man ein Ordnungssystem.
Empfohlen wurden Zipbeutel, aber die waren mir in der großen, benötigten Menge zu teuer.
Ich habe mich dann für Gefrierbeutel entschieden, die danach natürlich nicht weggeworfen werden.

Alle sind beschriftet mit der Farbe, Anzahl und Größe.


Und alles ist sicher vor Elvis...


Jetzt kann es nun endlich losgehen mt dem Nähen.


Bis dahin, 

Eure Sylvia 


Dienstag, 10. Juli 2018

WIP: Portrait Art Quilt

Hallo Ihr Lieben!

Beim Stöbern im Internet bin ich auf die Arbeiten von Leni Levenson Wiener gestossen.

Ich war sofort fasziniert von ihren Pictorial Art Quilts und habe mir ihr Buch bestellt.

Das Buch wird erst nächste Woche geliefert,
aber solange wollte ich nicht warten und habe angefangen einen Portrait Art Quilt nach meiner Art anzufertigen.

Wenn ich das Buch in den Händen halte, werde ich dann bestimmt sehen, was ich alles besser und warscheinlich auch einfacher machen kann.

Angefangen habe ich mit einem Bild von mir, welches ich über eine App bearbeitet habe.
Ansonsten kann ich das kostenlose PC-Programm Gimp empfehlen.
Mein Potrait soll in schwarz-weiß-grau gehalten werden.



Die Linien habe ich dann auf weißem Baumwollstoff übertragen.
Da ich keinen Leuchttisch habe, habe ich meine Balkontür dafür zur Hilfe genommen.



Weiter ging es mit einem hellgrauen Stoff.
Hier habe ich Vliesofix auf die linke Seite gebügelt.

Als nächstes habe ich dann die hellgrauen Felder von der ausgedruckten Vorlage ausgeschnitten und spiegelverkehrt auf das aufgebügelte Vliesofix übertragen und ausgeschnitten.



Danach musste ich nur noch das Papier abziehen und die einzelnen Felder wurden mit dem Bügeleisen auf dem weißen Stoff fixiert.

Die aufgezeichneten Linien scheinen natürlich durch den hellen Stoff durch, aber am Ende wird man diese nicht mehr sehen, da das Portrait noch gequiltet wird.

So weit, so gut...die Woche werde ich dann mit den dunkelgrauen und schwarzen Feldern weitermachen.

Aber wenn ich die Papiervorlage drauf lege, kann man schon gut sehen, wo die Reise hingeht.



Mein Portrait Art Quilt ist nun mein neues Work-in-Progess-Projekt.
Nun setze ich mich wieder an den Zuschnitt für meinen Pixel-Quilt. Es fehlen noch ca.
300 Teile und dann kann ich endlich mit dem Nähen loslegen.

Bis dahin,

Eure Sylvia


Verlinkt bei:Dienstagsdinge , CreadienstagHandmadeOnTuesday