Dienstag, 11. April 2017

Patch the Patchwork Pussycat

Hallo ihr Lieben!

Als ich abends auf dem Sofa lag und im Netz surfte, habe ich das amerikanische Schnittmuster von Patch the Patchwork Pussycat entdeckt.

Ich hatte sofort meinen riesen Stapel an alten Jeans im Kopf und wollte die Herausforderung annehmen.

Obwohl ich nicht gut Englisch spreche,
hat alles super geklappt.
Bei der super Anleitung war das Nähen kein Problem.






Allerdings ist es kein kleines Projekt.
Ich habe 4 Stunden zum Nähen gebraucht und auch das Zuschneiden der 31 Teile nimmt einige Zeit in Anspruch.


Das Wichtigste:
Die Nahtzugabe von 1/4 inch  (0,635 cm) musste ganz genau eingehalten werden.
Da war ich echt froh, das ich mir ein extra Patchwork-Nähfüßchen gekauft habe.


Ich wollte keine typischen Katzenaugen,
sondern einfache schwarze runde Augen.
Dafür habe ich Sicherheitsaugen für Puppen und Bären verwendet.


Der schönste Moment ist, wenn man endlich wenden kann. 😉


Das Ausstopfen ging dann aber relativ schnell.

Obwohl sich doch ein paar Fehler eingeschlichen haben, werde ich definitiv noch welche nähen.
Es war schon eine richtige Fummelei,
aber es hat auch riesigen Spaß gemacht und ich konnte auch ein paar Jeansreste verwerten.
Somit ist Patch auch ein schönes Upcyclingprojekt.

Bis dahin, 

Eure Sylvia 













Kommentare:

  1. Wow, die ist ja toll geworden!!
    Richtig süß <3
    Ganz liebe Grüße,
    F2 von fuchsgestreift.de

    AntwortenLöschen
  2. 31 Teile, Wahnsinn! Da hat man viel zu tun. :)
    Ich habe die Tiere von FunkyFriendsFactory auch schon bewundert, die sehen echt toll aus. Vielleicht machen sie ja irgendwann auch eine Elster...
    Gruß, Dine

    AntwortenLöschen