Dienstag, 4. Oktober 2016

Einkaufstasche "That comes me not in the bag!"

Hallo ihr Lieben! 

Am Wochenende habe ich endlich mal wieder meinen Plotter angeschmissen und eine langweilige Einkaufstasche verschönert. 

Am Samstag habe ich nämlich gemerkt das eine Einkaufstasche in der Handtasche bei einem langen Shoppingtrip einfach zu wenig ist.

Damit ich nicht auf Plastiktüten zurückgreifen muss,
habe ich mir eine einfache Einkaufstasche gekauft.

Innerhalb von 20 Minuten war die Tasche dann aufgewertet.
Ich habe dafür schwarze Flexfolie von Oracle verwendet.


Leider ist mit meiner Schneidematte überhaupt nichts mehr anzufangen und das war für sie das letzte Projekt.
Die neue Schneidematte ist aber schon bestellt und ein Glasbaustein und ein 3/4-Shirt warten schon darauf verschönert zu werden.


Bis dahin,
Eure Sylvia 

Kommentare:

  1. Coole Idee, ich muss mich wirklich mal an meine Schneidemaschine setzen. Liebe Grüße, Jule

    AntwortenLöschen
  2. Super! Ich versuche auch immer, Einkaufsbeutel in der Handtasche zu haben. Plastiktüten möchte ich einfach nicht verwenden.

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  3. Haha, tolle Idee und "tolles" Englisch! Ich liebe diesen "verschnitt" :)

    Liebe Grüsse
    Rita

    AntwortenLöschen
  4. Sehr super! :-D Ernsthaft, gefällt mir gut, deine "Tüte"!
    Alles Liebe wünscht dir Pamela vom pamelopee-Blog!

    AntwortenLöschen
  5. Ich find des Spruch klasse für eine Einkaufstasche. So eine aufgepeppte Tasche kann schon was. Besonders witzig wenn man Passanten beobachtet, die ganz verstohlen auf die Botschaft linsen und vielleicht sogar ein Lächeln übrig haben :)

    AntwortenLöschen