Dienstag, 9. August 2016

Projekt Balkon: Aufbau und Fertigstellung Teil 2

Hallo ihr Lieben!

Ich hatte euch ja hier schon von meinem großen Projekt "Balkon" erzählt.

Und jetzt kann ich endlich sagen: Er ist fertig und katzensicher.

Die Planung verlief ja schon ganz gut und den Rest sieht man beim Bauen, wie mein Vater so schön sagt.

Auf 4,5 m² wurden 20m Konstruktionsholz, 750ml Holzlasur, 24 Winkel, knapp 100 Schrauben und unzählige Kabelbinder verarbeitet.

Nachdem ich mich für einen einfachen Untergrund aus Estrichbeton entschieden habe, konnten wir nach dem Anstrich mit einer speziellen Farbe endlich loslegen.

Also erstmal den Baumarkt unsicher gemacht
Ca. 130,00 € hat das Material gekostet.
Angefangen haben wir mit dem Anstrich vom Konstruktionsholz.
Dafür gibt es extra Holzschutzlasur- bzw. Gel.
Am Tag darauf haben wir dem Holz noch einen zweiten Anstrich verpasst.

Als die Latten dann endlich trocken waren, konnten wir anfangen.
Also erst nochmal ausmessen und zurechtschneiden.

Damit alles schön stabil ist, mussten wir auch Aussparungen für das Geländer ins Holz sägen.


Leider geht mein Balkon übers Schlafzimmerfenster hinaus.
Dort mussten wir uns auch eine Konstruktion einfallen lassen.


Am Boden haben wir unter die Latten Abstandshalter gelegt,
damit sich dort kein Wasser stauen kann.




Damit unser Holzgestell noch etwas Stabilität bekam,
haben wir in den Ecken und unterm Geländer noch mehr Latten eingeschraubt.


Als das Gerüst dann stand, haben wir erstmal den Sichtschutz ums Geländer gemacht.
Leider fehlten da 20cm. Wir haben das Netz dann so gespannt, das an den Seiten jeweils 10cm offen blieben.




Dann kam die wohl größte Friemelei - das mit Draht verstärkte Katzennetz.


Ich habe 2 Stück bestellt: für außenrum 8x3m und obendrauf 4x3m.
Somit hatten wir auf jeden Fall genug Netz.




Ich kann gar nicht sagen, wieviele Kabelbinder wir genau verbraucht haben.
Es waren auf jeden Fall über 100.

Der richtige Aussichtspunkt für die Katzen fehlt leider noch, aber ich habe mir schon einen Stuhl gegönnt.


Es sieht ein bißchen nach Vogelkäfig aus, aber die Arbeit hat sich echt gelohnt.

Nach 9 Stunden Arbeit kam dann endlich der Zeitpunkt, Elvis auf den Balkon zu lassen.



Er war natürlich total aufgeregt, die ganzen Geräusche, neue Düfte und ganz viele Vögelchen....


Priscilla hat sich nach einer Woche auch mal raus getraut.
Zwar immer nur ein paar Minuten, aber ich lasse ihr die Zeit.

Elvis hat mittlerweile seinen Lieblingsplatz auf der Fensterbank gefunden....



Übrigens, Anstalten "auszubrechen" hat er bisher noch nicht gemacht.
Das Einzige was mir Sorgen macht, sind die Bienen und Wespen.
Aber da habe ich auch immer ein Auge drauf.

Wenn ich im Nähzimmer bin, kann ich Elvis schön beobachten.

Ich hoffe, das sich das Wetter noch ein bißchen hält, damit wir das noch ausnutzen können.

Zum Schluß möchte ich mich nochmal ganz, ganz dolle bei meinen Eltern bedanken, ohne deren Hilfe ich das niemals geschafft hätte.

Bis dahin,

Eure Sylvia

Verlinkt bei:  Creadienstag
















1 Kommentar:

  1. Oh da habt ihr euch aber Mühe gegeben. Super ich denke da freut sie sich jetzt kann sie frische Luft schnuppern.

    AntwortenLöschen