Dienstag, 17. Mai 2016

Verschönerung der Wohnungstür

Hallo Ihr Lieben!

Zur Zeit nehme ich meinen Plotter ziemlich in Beschlag.
Ein neues Messer und neue Vinyl-, Flex- und Übertragungsfolien habe ich auch schon nachbestellt.
Besonders die Übertragungsfolie ist immer schnell aufgebraucht -
bin gespannt, wie lange ich mit der neuen 10m-Rolle auskommen werde.

Ich hab es doch tatsächlich geschafft, meine Schneidematte durchzuschneiden....naja, blöd gelaufen.

Aber jetzt zu meinem neuesten Vinyl-Projekt....

Wer jetzt bei mir vor der Wohnungstür steht,
sieht das:

 
Die Idee zu dieser aussergewöhnlichen Deko habe ich, wie meistens, bei Pinterest aufgeschnappt.

Mein Plotter und ich haben sie dann am langen Pfingstwochenende umgesetzt.

Die Datei habe ich schnell selbst erstellt. Mit der Silhouette-Software ist das kein Problem.

Für das Projekt habe ich matt-schwarze Vinylfolie von Oracel verwendet.

Ich denke auf der anderen Seite der Türe wird es dann noch ein "logout" geben.



Bis dahin,

Eure Sylvia

Verlinkt bei: Dienstagsdinge, Creadienstag, Link your Stuff, Handmade On Tuesday, Plotterliebe

Kommentare:

  1. Das ist ja mal eine coole Idee... mein Plotter ist ganz neu und ich entdecke erst so langsam was es dafür noch alles für klasse Ideen gibt !
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  2. Sehr witzig! Und mit neuem Messer macht's gleich wieder doppelt Spaß! Davon kann ich ein Liedchen singen :.)

    AntwortenLöschen
  3. Richtig cool sieht es aus! Die Nachbarn schmunzeln bestimmt jedes Mal beim Vorbeilaufen :)
    LG, Nina

    AntwortenLöschen
  4. Das ist eine coole Idee! Für solche Kleinigkeiten hätte ich auch gerne einen Plotter... aber erst mal muß ich wieder Geld verdienen nach der Elternzeit und ein paar andere Sachen mir zulegen...
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
  5. Sieht ja witzig aus. Was für ne tolle Idee! * grins *
    Naja, ich befinde mich auch in der langen Reihe derer, die gerne einen Schneideplotter hätten .... * seufz! *
    Aber erst brauch ich einen neuen Fotoapparat.
    Eins nach dem Anderen eben.
    Herzliche Grüße
    vonKarin

    AntwortenLöschen