Donnerstag, 24. März 2016

Creativa 2016

Hallo Ihr Lieben!

Jetzt kommt auch endlich mein Bericht zur Creativa 2016.
 
Auch dieses Jahr bin ich wieder zusammen mit meinen Eltern zur Messe gefahren.
Es ging wie immer um 07:00 Uhr morgens los.

Ich habe mich natürlich schon vorher auf die Creativa vorbereitet mit meinem Einkaufszettel und meinen fast 40 must-see-Ausstellern.

Letztes Jahr habe ich die ganzen Stände mit dem Stempelkram noch nicht beachtet.
Das war diesmal ganz anders.
Dank meiner Arbeitskollegin bin ich erst auf den Trip gekommen.
(An dieser Stelle: Niki, du bis et schuld :-P)

Pünktlich um 09:00 Uhr öffnete dann das Tor zur Halle 4.
Dort bin ich natürlich zuerst am Stand von Upcycling Deluxe hängen geblieben.
Ich find die Sachen einfach klasse und werde mal schauen, ob ich meinem Vater nicht doch die ein oder andere Schallplatte zum Upcyclen abschwatzen kann.

In der ersten Halle habe ich dann auch direkt einen schönen Clear Stamp mit Katzenmotiv gefunden.

Am Stand von FLIO-Design gab es hochwertige Taschen aus einem ganz ausgefallenen Material: Kunstrasen. Bestimmt auch für jeden Fussball-Fan interessant. :-)


Ich find es klasse, was man aus den verschiedensten Materialien herstellen kann.
Auch die Schallplattenuhren und die Kirigami-Karten hatten es mir echt angetan.


Vorbei ging es an den ganzen Backständen zu einer besonderen Ausstellung von essbaren Hochzeitskleidern – eins schöner als das andere.

 
Aber auch die Torten mit ihren detailreichen Figuren aus Fondant waren eine Augenweide.






 Am Stand von DalinSali trafen meine Mutter und ich dann auf Christine, die Workshops zum Thema "Näh-Art, Bilder mit der Nähmaschine gestickt", anbot.

 
Wahnsinn, was man für Kunstwerke mit einer Nähmaschine erschaffen kann.


Ich bin total begeistert davon und werde mich auch mal dran versuchen.
Leider konnten meine Mutter und ich meinen Vater nicht zum Workshop überreden.
Wäre auf jeden Fall sehr interessant gewesen.
 
An dem bunten Stand von Zwergenschön hat bestimmt jede Nähverrückte halt gemacht und auf dem tollen Sofa Platz genommen.


Beeindruckende Kostüme im Stil des 18. Jahrhunderts gab es auch zu sehen.


Ich war total fasziniert von den ganzen kleinen Details.
Respekt für diese tollen Arbeiten!

Auch die ausgefallenen Entwürfe vom Dortex Design Award waren echt toll.



Natürlich habe ich auch wieder meinen Lieblingsnähschotten Matthew an seinem Stand besucht und ein Schwätzchen gehalten.
Er hat alles was das Nähherz begehrt, von den Spitzenreissverschlüssen, über Nähgarn in allen Farben, bin hin zu KamSnaps.

Eigentlich wollte ich dieses Jahr keinen Stoff kaufen, sondern mich nur auf Stempel und Zubehör konzentrieren.
Aber ich habe mir dann doch ein Patchworklineal und graues Kunstleder gegönnt.
Aus dem Kunstleder werde ich noch was tolles nähen. Ideen habe ich ja genug.

Enttäuscht war ich aber über die sogenannten „Messe-Preise“.
Grad bei den Plotterfolien wurde richtig draufgeschlagen. 2€ mehr für einen Meter Flexfolie, als im Internet.
Aber auch die Distress-Marker gingen von 3€ - 4€ pro Stück über den Messetisch.
Bei den Distress-Inks war es auch nicht anders.


Es ist natürlich fast unmöglich sich die besten Angebote bei der Menge an Ständen merken zu können. Da fehlt mir noch das passende System.

Leider habe ich die Katzen Clear Stamps von Tim Holtz nicht mehr bekommen können.
Das ist dann der Nachteil, wenn man am letzten Tag die Messe besucht. Vieles ist ausverkauft.
Dafür sind es dann die süßen Vögelchen geworden.

Am Stand von Hobbyplotter habe ich dann auch mein Stamping-Starter-Kit für meinen Plotter bekommen.
Und im Bastelzirkus habe ich mir dann noch zwei ¾ Shirts gekauft, die ich natürlich noch etwas aufmotzen werde.

Es war gerade mal Mittag und das Ende vom Geld in Sicht. :-)

Bei VBS-Hobby habe ich mir dann noch schnell eine neue kleine Schneidematte gegönnt und den süßen Schafen einen Besuch abgestattet.


Dann haben wir uns schon bald auf den Heimweg gemacht.

Zum Schluß zeige ich euch noch meine Beute:





Dieses Jahr waren 80.000 Besucher auf der Creativa und es wurde 12.000.000 Euro Umsatz gemacht.
Ich habe ca. 160€ da gelassen. Damit liege ich etwas über dem Durchschnitt. 
Und ich habe mich noch zurückgehalten. *lach*

Mein Fazit:

Es gab nicht viel Neues, aber meiner Meinung nach ist die Creativa ein Muss!
Im nächsten Jahr werde ich aber die Preise besser vergleichen. 

Zum Schluss möchte ich mich nochmal beim Creativa-Team für die Pressekarte und den Gutschein vom Instagram-Gewinnspiel bedanken.

Ich wünsche euch schöne Ostertage!

Bis dahin,

Eure Sylvia






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen