Dienstag, 24. November 2015

DIY-Anleitung Weihnachtskranz aus Wattepads

Hallo Ihr Lieben!

Die Adventszeit kommt mit großen Schritten auf uns zu.

Also ist höchste Zeit zu dekorieren!

Ich bin jetzt ehrlich gesagt nicht so der "Weihnachtsdekorationstyp".
Daher habe ich auch denselben Adventskranz wie letztes Jahr.
Den habe ich schließlich auch selbst umstrickt.

Aber ein kleiner Kranz in meinem frisch renovierten Wohnzimmer musste trotzdem sein.


Die Idee dazu kam von meiner Schwester und die hat es dann irgendwo im Netz gesehen.
Ja, es ist manchmal schwer das Rad neu zu erfinden.

Aber ich sage euch, er ist sehr schell gemacht und mit 2,00€ Materialkosten auch super günstig.

Wir benötigen:
- Styroporkranz
- 1 Packung Wattepads (120 Stück)
- Schaschlikspieß
- kleines Dekomaterial nach Wunsch
- ein paar Minuten Zeit
 
Es ist ganz einfach:

Drückt mit Hilfe des Spießes die Wattepads in den Styroporkranz.
Wenn ihr den Spieß rauszieht, bleiben die Pads im Styropor stecken.


Das macht ihr jetzt nebeneinander den ganzen Kranz rum.
Falls die Wattepads zu dick sein sollten,
zieht die Wattepads auseinander, sodass ihr 2 Hälften habt.
So ist es einfacher.

Wenn ihr damit fertig seit, könnt ihr wenn ihr wollt, noch kleine Weihnachtskugeln anbringen
oder wie ich 2 kleine Wichtel reinstellen.
Die beiden habe ich übrigens in der Dekoabteilung eines Drogeriemarktes entdeckt.


Ich werde meinen Weihnachtskranz jetzt noch schnell verlinken beim:

Bis dahin, 

Eure Sylvia
 




1 Kommentar:

  1. Ja wahnsinn. Das ist wirklich mal einfach bei tollem Effekt.

    AntwortenLöschen