Mittwoch, 1. Juli 2015

Wie ich meine Ahnen verewige

Hallo Ihr Lieben!

Ich wollte euch mal von meinem nächsten großen Projekt erzählen, was rein gar nichts mit der DIY/Näh-und Bastelszene zu tun hat.

Mein anderes großes Hobby ist ja die Ahnenforschung.
Mittlerweile habe ich schon jede Menge Informationen, verteilt auf Laptop, losen Blättern und teilweise schön sortiert in einem Ordner.

Für meine nächsten Vorfahren will ich aber etwas Schöneres, wo ich alles gebunden auf einem Blick sehen kann.

Nach langem Überlegen habe ich mir gedacht, das ich ein Fotobuch dafür anlegen werde.

Bei meinen Eltern wird jeder Urlaub in einem Fotobuch verewigt.
Die Farben sind wirklich brilliant und gestochen scharf.
Natürlich muss man auch auf die Qualität der Bilder achten, die man im Buch verewigen möchte.
Wenn man schon unscharf fotografiert, kann es natürlich nicht scharf gedruckt werden.

Die Qualität ist wirklich super, wenn man es richtig macht.
Der Versand geht auch schnell.
Ich werde mir mein Fotobuch in eine Filiale liefern lassen.
Dann kann ich es abholen und spare mir die Versandkosten.


Also schnell die Software heruntergeladen und los geht´s auch schon.

Dann hat man wirklich die Qual der Wahl, wie fängt man nun an?
Da ich mein Ahnenbuch chronologisch haben möchte, fang ich mit einem leeren Buch an.
Man kann sich aber auch die Bilder direkt in ein fertiges Layout einfügen lassen.
Aber woher will die Software wissen, wie ich gern das Buch hätte.


Ein bißchen Arbeit muss sein. Macht aber auch richtig Spaß.

Es gibt jede Menge Möglichkeiten beim Layout, Hintergründe und es gibt eine riesen Auswahl an Rahmen.
Alles geht ganz einfach per drag & drop.


Die Software sagt einem sofort, wenn ein Foto nicht so optimal ist.
Alte Bilder bearbeite ich dann vorher nochmal.


Ich bin immer noch dabei, mein Ahnenbuch zu entwerfen.

Mittlerweile bin ich schon bei 96 Seiten und gerade erst bei Uropa angelangt. *lach*

Also wer denkt, das so ein Fotobuch in 2 Stunden fertig ist, der hat sich wirklich geirrt.

Zeit muss man haben.

Die Fotobücher gibt es von Mini, über Groß, bis hin zu XXL Panorama.....ich bin gespannt, wo ich landen werde.
Ich werde mit Sicherheit alles unterkriegen.
Vielleicht mache ich auch pro Person ein Minibuch......naja man merkt schon den Suchtfaktor.

Ich freue mich schon auf das Ergebnis.

Vielleicht werde ich mein cewe-fotobuch ja irgendwann mal an meine Nachfahren vererben.

Aber bis dahin werde ich an meiner Version nochwas basteln.

Bis dahin,

Eure Sylvia

Dieser Post enthält Werbung.











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen