Dienstag, 25. Februar 2014

DIY Anleitung Willkommensschild

Heute ist es endlich soweit: Das Willkommensschild hängt an meiner Haustür!


 Und ich zeige euch, wie ihr euch so ein Schild ganz einfach selber basteln könnt.

Wir benötigen:

- Transferfolie
- heller Baumwollstoff
- alte CD
- Volumenvlies
- Pappe
- Webband, Zackenlitze oder Lederband
- Garn
- Nähnadel
- Schere 
- Heißklebepistole
- Filz für die Buchstaben
- alte Jeans
- Textilkleber
Zuerst druckt ihr euch Fotos auf Transferfolie aus.
Dann bastelt ihr euch nach diesem Tutorial ein kleines Memoboard.
Wie ihr auf dem Bild sehen könnt, lasst ihr erstmal das Webband bzw.Zackenlitze weg.
Die Rückseite wird erstmal nur mit Garn festgespannt.




Schneidet euch jetzt aus Filz die Buchstaben aus. Ich habe mir bei Word einfach eine schöne Schrift ausgesucht, ausgedruckt und auf den Filz übertragen.
Es gibt natürlich auch fertige Filzbuchstaben. 
Anstatt "Willkommen" könnt ihr ja auch euren Familiennamen nehmen.


Probiert dann einfach mal aus, wie groß eurer Schild werden soll und schneidet dann passend die Jeans, das Volumenvlies und die Pappe zu.
Bedenkt aber die Nahtzugabe bei dem Jeansstoff. Ich habe einfach Füßchenbreite genommen.

Die Pappe ist übrigens eine Rückseite von einem Collegeblock.


Wenn ihr das alles soweit zugeschnitten habt, klebt ihr die Buchstaben mit Textilkleber auf die Jeans.
Ihr könnt die natürlich auch applizieren, aber ich war heute faul.

 Jetzt kommen die Webbänder, oder wie in meinem Fall, das Lederband zum Einsatz.
Daran werden später die Bilder aufgehängt.
An den Seiten habe ich jeweils 10 cm abgemessen und das Band mit der schönen Seite nach unten festgesteckt. Dann habe ich dazwischen noch ein etwas längeres Band festgesteckt.
Bei 3 Bildern sieht es schöner aus, wenn nicht alle auf einer Linie hängen.



Jetzt wird noch das lange Band an der oberen Kante festgesteckt.
Sieht ein bißchen chaotisch aus, oder?

Jetzt nehmt ihr das andere Stück Jeans und legt es rechts auf rechts zusammen.
Verstaut die Bänder gut in der Mitte!

 Näht jetzt einmal füßchenbreit rundherum. Lasst an der rechten Seite eine Wendeöffnung.
Passt aber auf, dass eure Bänder noch in der Mitte liegen und nicht mitgenäht werden.


Schneidet die Ecken ab.


Nun wendet ihr vorsichtig euer Schild. Formt die Ecken mit einem Kochlöffel aus.

Jetzt kommt der kniffligste Teil. Es geht ans Befüllen.
Dafür nehmt ihr eure Pappe und das Volumenvlies und fummelt das Ganze in euer Schild.
Achtet darauf, dass sich das Vlies nicht knubbelt.
 Ich habe zur Hilfe ein Lineal genommen.
Ansonsten klebt euch das Vlies ein bißchen fest.


So sollte es jetzt aussehen:


Die Wendeöffnung schließt ihr per Hand mit dem Matratzenstich.

Jetzt kommt die Heissklebepistole zum Einsatz.
Klebt euch die Bänder, wie auf dem Bild zu sehen, an der oberen Seite fest.


Zum Schluß klebt ihr dann den Pappedeckel drauf. Ihr könnt auch Filz nehmen.
So bekommt ihr auch eine schöne Rückseite.


Lasst es noch ein bißchen auskühlen und dann könnt ihr es auch schon aufhängen.

 Natürlich könnt ihr euer Schild noch etwas mehr verzieren. 
Aber Schwarz, Rot, Grau und Weiss sind meine Lieblingsfarben und das Lederband mit dem schönen Muster ist auch so ein super Blickfang.

Und da heute wieder Dienstag ist und meine alte Jeans, sowie 3 alte CD´s zum Einsatz kamen, findet ihr meinen Post auch wieder beim CreadienstagLink your Stuff und beim Upcycling-Dienstag.

Das war es dann auch schon wieder von mir.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen.

Eure Sylvia


Kommentare:

  1. Super Schild! An meiner rustikalen Tür könnte ich mir das Willkommenschild auch gut in Holz vorstellen. Mit Kordeln aus Jute. Hast mich auf ne Idee gebracht :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Levi! Das ist ne gute Idee. Es gibt ja auch Stoff mit Holzoptik. Das sieht mit Sicherheit klasse aus!
      LG Sylvia

      Löschen
  2. Liebe Sylvia,
    danke für die aufwändige Anleitung, da fühlt sich bei Euch sicher jeder willkommen.
    Beste Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina!
      Es springt jedenfalls sehr gut ins Auge.
      LG Sylvia

      Löschen